Martin Conrad

1954
  • geb. in Grünstadt, Abitur in Mainz
  • lebt und arbeitet in Hamburg
 

Studium:
1974-1980
  • Visuelle Kommunikation an der Hochschule für Gestaltung Offenbach a.M. bei Klaus Staudt
1976-1979
  • Gaststudium Freie Kunst an der Hochschule für Bildende Künste Städelschule Frankfurt a.M.
1980
  • Diplom Hochschule für Gestaltung Offenbach a.M.
1981-1988
  • Freie Kunst an der Hochschule für Bildende Künste Hamburg bei Gotthard Graubner
 
Stipendien und Preise:

1979|80
  • Zeichnungen Haus auf dem Berg, Kreta
1983
  • Gastatelier Künstlerhaus Rom, Arbeitsaufenthalt
1984-1986
  • Eduard-Bargheer-Stipendium
1988-1989
  • Arbeitsstipendium der Freien und Hansestadt Hamburg
1988
  • Nominierung Villa Massimo-Stipendium
1993|1996|2000
  • Katalogförderung Kulturbehörde Hamburg
2004
  • Deutscher Spielraum-Preis
               

Lehraufträge:
für Malerei und Zeichnung

2018-2021   
  • Hochschule für Angewandte Wissenschaften, Dep. Design und Kunst Hamburg
2018-2019   
  • HTK Akademie für Gestaltung Hamburg
2013-2014   
  • Kunstakademie Salzburg, Austria
seit 2012
  • Akademie für Malerei Berlin
seit 1998
  • Studiencolleg im Photo.Kunst.Raum. Hamburg
1996-2018   
  • Bildkunst Akademie Hamburg
1994-1997   
  • Fachhochschule für Gestaltung Hamburg, heute HAW
seit 1997         
  • Sommer-Akademie Pentiment Hamburg, Gastprofessur
1993-1995   
  • Fachhochschule Hamburg, Institut für Kontaktstudien
 
Mitgliedschaften:
  • BBK Hamburg
  • APK Arbeitsgemeinschaft Pfälzer Künstler





Fragment-Denkmodell für eine Form die sich nicht beschreiben lässt
 
Intuitiv Beginnen mit dem Willen zur Gestaltung reagieren
Ergebnisoffen ohne vorgefasste Lösung
In dynamischer Bewegung
Einer sich im Turnus ändernder Bildgenesis
Schöpfe ich aus dem gleichen Brunnen
Doch das Wasser stammt immer aus verschiedenen Kammern
 
Aus dem Unbewussten Lebendigkeit aufblitzender Einfälle
Malerei auseinandernehmen Anders zusammenfügen
Brüche Kontraste Korrespondenzen
Jedes Teil steht für sich und gleichzeitig reagiert alles mit allem
Viele Formebenen beherrschen und ineinander blenden
Ist das Ganze die lebendige Summe selbstständiger Einzelteile
 
Eine dialogische Haltung aus der Spannung von Gegensätzen
Die sich immer wieder neu aufladen
Und sich nicht einlösend zu keinem Ende kommen
 
Es entsteht in dem Eindruck
Einer unaufhörlichen Lebendigkeit aus Zusammensetzten und Auseinanderfallen
Jenes Dazwischen als größte denkbare Offenheit
 
Farbe empfinden
Zeichnung lesen
Unterschiedliche Materialien die Haut der Bilder
Gemalt oder eingefügt
Intensivieren die Wahrnehmung des Bildkörpers
Fernform und Nahform
 
Wortklang der Bildtitel spricht
Schnellen Sinn Zuweisungen Zusammenschlüssen Hürden
Spiegelt Abfolge von
 
Assoziation Imagination Erinnerung
Körpergedächtnis und
Individuelle Identität
Vom eigenen Schmerzensweg
Zum
An der Spitze des nach unten gehaltenen Astes.
  
Martin Conrad, Juli 2021



Einzelausstellungen (Auswahl ab 2012):
 
2022
  • "Augenbänder und Echoraum", Villa Bosch, Kunstverein Radolfzell
  • "Denkmodell für eine Form", Photo.Kunst.Raum., Hamburg (gemeinsam mit Carmen Oberst)
2021
  • "Wandernder Fokus", Galerie Root, Berlin
2020
  • "Spielplatz der Füchse", Photo.Kunst.Raum., Hamburg (gemeinsam mit Carmen Oberst)
2019
  • "Mit Steinen Schwimmen", Westwerk, Hamburg
  • "Das geöffnete Gefäß", Richard Haizmann Museum Niebüll
2018
  • "Metamorphosy", [Kunst] Projekte Monica Ruppert, Mannheim
  • "Umspannwerk", Galerie Root, Berlin
  • "Bildkammern", Turm Immanuelkirche Wedel
2017
  • "Bäreninseltor", ForumFormClemenswerth, Emslandmuseum Schloss Clemenswerth, Sögel
  • "Kunstbücher-Bücherkunst-Manuskripte", Photo.Kunst.Raum, Hamburg
2016
  • "Rosenfingrige durchqueren Hut", Kunstverein Lohne
2015
  • "Cherubinische Pfade", Photo.Kunst.Raum., Hamburg
2013
  • "BaldAnders-Positionen zum Barock", Staatliche Schlösser und Gärten Baden-Württemberg, Schloss Bruchsal (mit Jaakov Blumas und Carmen Oberst)
2012
  • "kristallene echos vorgelagert", Kunstverein Frankenthal
           
 
Gruppenausstellungen (Auswahl ab 2008):
 
2022
  • "Forestival-Taking Roots", Im Süßgrund, Lahnstein|Friedrichssegen
2021
  • "Sammlung und Gäste", Photo.Kunst.Raum., Hamburg
2018
  • "My Way", Kunstverein|Kunsthaus Frankenthal
  • "Kunsthal Vejle", Vejle, Dänemark
  • "Artists from Berlin", Galeria d'Art Anquin's, Reus, Spanien
  • "Vier Elemente-Archäologie der Zukunft", Dialog mit den Sammlungen Schloss Bruchsal|Deutsches Musikautomaten-Museum|Städtisches Museum
2016
  • "NordArt 2016", Kunstwerk Carlshütte, Büdelsdorf|Rendsburg
2015
  • "Siebzehn Monaden", FLUSS-Nö Wolkersdorf, Austria
  • "Tektonik der Bildersprache", Museum Schloss Wernigerode
2014
  • "25th Anniversary of City Partnership Hamburg-Osaka", Contemporary Art Space Osaka, Japan            
2013
  • "Boing!-Photo.Kunst.Raum. unterwegs", Verkehrsmuseum Dresden
  • "Bleidorn, Blumas, Conrad", Galerie Döbele, Dresden
  • "Hanseatische Gesellschaft für Wasserfarbenmalerei", Projekthaus, Hamburg
2012 
  • "(Dis)Placements, Aktuelle Positionen der Verortung, Verschiebung und (De-)Platzierung", Schaartorhof Hamburg
2008 
  • "Wir nennen es Hamburg", Kunstverein Hamburg




Lübbersmeyerweg 11
22549 Hamburg
Deutschland







zurück zu Vitae (Künstlerverzeichnis)