Elke Pfaffmann

1961

  • geb. in Landau/Pfalz


1983-1992

  • Studium der Kunsterziehung, Kunstgeschichte und Geografie an der Johannes-Gutenberg-Universität Mainz, Erstes Staatsexamen
  • Studium der Glasgestaltung in der Architektur bei Prof. Ludwig Schaffrath, Staatl. Akademie der Bildenden Künste Stuttgart


1990-1994

  • Lehrauftrag für Glasmalerei, Akademie Mainz


seit 1991

  • freischaffend tätig mit Schwerpunkt Kunst im öffentlichen Raum
  • verheiratet, zwei Kinder, lebt und arbeitet in Offenbach /Queich


2007

  • Zweites Staatsexamen



Preise und Ausszeichnungen:

1994

  • Stipendium der Stadt Erfurt in den Künstlerwerkstätten Erfurt


1989

  • Examensstipendium


1987

  • Heinrich-von-Zügel-Preis für Malerei, Stadt Wörth


Mitgliedschaften

  • Arbeitsgemeinschaft Pfälzer Künstler APK
  • Berufsverband Bildender Künstler Rheinland-Pfalz
  • Berufsverband Kunsthandwerk, Rheinhessen-Pfalz
  • Kunstverein Coburg
  • Kunstverein Villa Streccius Landau in der Pfalz
  • Kunstverein Neustadt an der Weinstraße
  • Verein für zeitgenössische Glasmalerei Langen e.V.
  • Verein für zeitgenössische Kunst Paderborn
  • Förderverein Queichtalmuseum Offenbach





Seit meiner Ausbildung an den Akademien der Bildenden Künste in Mainz und Stuttgart (Klasse L. Schaffrath) bin ich von Glas fasziniert. Die Einzigartigkeit dieses transparenten Werkstoffes hat mich seitdem zu vielen Experimenten inspiriert und zu zahlreichen Ausführungen an und in öffentlichen Gebäuden geführt. Glas und Email sind die Materialien, die ich bevorzugt in meiner Kunst einsetze. Wird ein Konzept für eine künstlerische Gestaltung bei mir angefragt, so steht für mich immer wieder der zu gestaltende Ort im Mittelpunkt meiner Orientierung für eine mögliche ästhetische Intervention. Es ist für meine künstlerische Inspiration und Arbeit von großer Bedeutung, die Atmosphäre des Raumes selbst zu erfahren und zu erleben, die Nutzer des Gebäudes kennen zu lernen und zu wissen, welche Anforderungen an den Raum gestellt werden. In ausgiebigen Meditationen vor Ort versuche ich dann zu erspüren, welche Art der Gestaltung sich eignet und welche inhaltlichen Assoziationen, welcher Bedeutungshorizont sich anbietet. Jedes Projekt stellt eine ganz neue Herausforderung dar und verlangt eine individuelle Kreativität. Lösungsmöglichkeiten erarbeite ich zunächst skizzenhaft, dann weiter konkretisierend als Collage oder direkt mit dem Material und den Farben selbst, in welchen das Werk realisiert werden soll. Immer ist es meine Absicht, die „leisen Zwischentöne“ zu erspüren, die der Raum braucht, um ein ganz besonderer Ort mit einer außergewöhnlichen Ausstrahlung zu werden.

Elke Pfaffmann



Glasgestaltung

2009
  • Evang. Stadtkirche Groß-Gerau, Fenstergestaltung, Evang. Landeskirche Hessen/Nassau
  • Justizvollzugsanstalt Wittlich, Fenstergestaltung, LBB Trier 
  • Schotten-Rainrod, Fenstergestaltung, Evang. Kirchengemeinde Rainrod
2008
  • Kirche St. Georg, Kirchmohr, Fenstergestaltung, Bischöfliches Bauamt Speyer
2004
  • Lotte-Lemke-Haus Bad Kreuznach, Glasaltar und Fenstergestaltung
2002/2003
  • BG-Unfallklinik Ludwigshafen, Fenstergestaltung Kapelle
  • Josefspflege Ludwigshafen-Mundenheim, Kapellenfenster und Glastrennwände, Architekten Klumpp-Sander-Hofrichter, Ludwigshafen
2003
  • Aussegnungshalle Frickingen (Bodenseekreis), Fenstergestaltung
2002
  • Aussegnungshalle Ostrach (Bodenseekreis), Fenstergestaltung
  • Bürgerhaus Arnach (Bodenseekreis), Fenstergestaltung 
  • Privathaus in Überlingen, Glas- und Mosaikgestaltung, Architekturbüro Kolberg, Überlingen 
2000
  • Kath. Kirche Maria vom Frieden, Hertlingshausen/Pfalz, Fenstergestaltung, Bischöfl. Bauamt Speyer: Architekten Schrade und Appeltauer
1998
  • Amtsgericht Worms, Glasgestaltung, Finanzministerium Mainz
1996
  • Kloster der Ewigen Anbetung Mainz, Apsisfenster und Chorschranke, Architekten Grüneberg &Partner, Mainz 
  • Diakonie-Krankenhaus Bad Kreuznach, Lichtdecken im Foyer, Architekt Dipl.-Ing. Susewind 
1994/1995
  • Martin-Niemöller-Haus Rüsselsheim, Glasgestaltung und textile Wandgestaltung im Andachtsraum, Architekturbüro Nöll & Metzger, Seeheim-Jugenheim
1994
  • Universitätsklinik Mainz, Glasstelen 
  • Evangelische Versöhnungskirche Frankenthal, Fenstergestaltung, Versöhnungskirchengemeinde Frankenthal
1989
  • Kath. Hochschulgemeinde St. Albertus Mainz, Fenstergestaltung, Bischöfliches Bauamt Mainz 
1987
  • Katharinenkirche Frankfurt, Installation Stahl/Plexiglas

 
Emailgestaltungen

2007/08 und 2009
  • bademaxx Speyer, Email-Wandgestaltungen in der Schwimmhalle und Cafeteria, Stadwerke Speyer, Kommunalbau Rheinland-Pfalz/Mainz, Blass Architekten, Euskirchen 
2005
  • Grundschule Essingen, Wandreliefs aus Email, Verbandsgemeinde Offenbach 
2002/2003
  • Realschule Limburgerhof, Stahlemail-Außenplastik, Horlacher Architekten, Neuhofen
2001
  • Heilpädagogischer Kindergarten Landstuhl, Wandmalerei und Plastiken aus Glasemail, Architekten Klumpp-Sander-Hofrichter, Ludwigshafen, Gemeinschaftswerk für Behinderte GmbH, Landstuhl
2000
  • Grundschule Flammersfeld/Westerwald, Fassadengestaltung mit Email, Verbandsgemeinde Flammersfeld
  • VR-Bank Germersheim, Wandgestaltung aus Stahlemail
1998/1999
  • Fachhochschule Koblenz, Emailwandgestaltung im Foyer, Architekturbüro Eichler, Koblenz
1998
  • Alten-und Pflegeheim Ludwigshafen/Rh., Emailgestaltung, Architekten Klumpp-Sander-Hofrichter, Ludwigshafen/Rh 





Beethovenstraße 3
76877 Offenbach (Queich)
Deutschland

Telefon: 0049(0)63488183
Fax: 0049(0)63488151
Mail: elke.pfaffmann@t-online.de
Internet: www.elke-pfaffmann.de







zurück zu Vitae (Künstlerverzeichnis)