Silvia Rudolf

1957
  • geb. in Heidelberg

1977-1982
  • Studium der Innenarchitektur und Zeichnung (bei Prof. Gunther Stilling) an der FH Rheinland-Pfalz Abt. Kaiserslautern

seit 1982
  • freischaffende, künstlerische Tätigkeit

1986-1994
  • Lehrauftrag für Freies Zeichnen / Aktzeichnen / Plastisches Gestalten an der Fachhochschule Kaiserslautern

1994-2000
  • Aufenthalt in  Buenos Aires, Argentinien

seit 2002
  • Mitglied der Künstlerwerkgemeinschaft Kaiserslautern

2005-2011
  • Aufenthalt in New York, USA

seit 2015
  • Mitglied der APK

2017/2018
  • Lehrauftrag für Plastisches Gestalten an der Hochschule Kaiserslautern
 
  • lebt und arbeitet als freischaffende Künstlerin in Kaiserslautern





ich fange einfach an.

ich nehme ein blatt papier, dünnst,
dann das bindemittel.
lege darüber das nächste blatt
und das nächste.
linien entstehen.
und kanten.
es dickt sich zusammen.
es wächst in den raum.
darüber schälen sich strukturen aus dem grund.
zeichen.
ein objekt entsteht.

oder

ich nehme das weiße blatt,
lege es auf den tisch,
glätte den grund.
die erste linie.
die erste vage idee.
dann
bündel aus linien.
schwarz.
schwärzer.
ein bild entsteht.



Ausstellungstätigkeit ab 2015
 
  • PAPER GLOBAL Triennale der Internationalen Papierkunst, Deggendorf
  • Kunstpreis 2018 der B. und G. Rosenheimstiftung, Höchst
  • PAFF the MAGIC, Altes Verwaltungsgebäude von Pfaff, Kaiserslautern
  • PingPong, Projekt der KWG und Autorengruppe KL, Kunstlager KL
  • ZERREISSPROBE, Gemeinschaftsausstellung der APK, Kunsthaus Frankenthal
  • Kunstpreis der B. und G. Rosenheim-Stiftung, Höchst
  • GANZ GROSS, APK-Gruppenausstellung im Herrenhof, Mussbach
  • PAPERWORK, Einzelausstellung, artGalerie am Schloss, Bad Bergzabern
  • Ensemble/Zusammen, Kundenhalle der SSK, Kaiserslautern
  • Jelängerjelieber, UP-ART_Galerie, Neustadt a.d.W.
  • Kunstpreis der Sparkasse Karlsruhe, SCHÖNE, BÖSE BILDER
  • PFALZPREIS, Gruppenausstellung im Museum Pfalzgalerie, Kaiserslautern
  • anderweitig, Einzelausstellung mit B.Burkhard, Museum Pachen, Rockenhausen
  • Symposium "i hoch x", TU Kaiserslautern
  • KOLLISION - Ausstellung zeitgenössischer Kunst des BBK, Museum Boppard
  • 8. Biennale d’Art Contemporain, Strassen, Luxembourg
  • APK-Ausstellung, Kunsthaus Frankenthal


1982 - 2014 (Auswahl)
 
Einzelausstellungen
 
  • Kunst im Flüchttor,  Bietigheim
  • Kunstverein Brackenheim
  • Kunstverein Pforzheim
  • Asociación Cultural Pestalozzi,  Buenos Aires, Argentinien
  • De Dos Lados, Frank-Loebsches-Haus, Landau
  • El Borde, Museos de la Ciudad de Buenos Aires, Argentinien
  • 3 Räume, Kahnweilerhaus, Rockenhausen
  • Abstracted in Nature, if-ART-Gallery, Columbia, USA
  • Rumpelstilzchen, Audio-Video-Präsentation, Goethe-Institut Barcelona, Spanien
  • MYZEL-Stadtinterventionen, Kaiserslautern und auswärts
 
Gemeinschaftsausstellungen
 
  • Junge rheinland-pfälzische Künstler, Ludwigshafen
  • Hans-Purrmann-Preis, Speyer
  • Perron-Kunstpreis, Frankenthal
  • I. Bienal de Arte Moderno, Buenos Aires, Argentinien
  • NordArt 2003, Büdelsdorf
  • Kulturspinderiets, Silkeborg, Dänemark
  • Symposium De la Tour et Les Autres, St-Quentin, Frankreich
  • DISTANZart, Museo Nacional de Arte Moderno, Cuenca, Ecuador
  • A Hudson River Art Map, Edward Hopper Art Center, NY, USA
  • TRANSIT, Galerie im Turm, Rothenburg
  • Symposium "Romantik", Wollmagazin, Kaiserslautern
  • PlakatWandKunst "Dies ist ein weites Feld", Campus UNI KL / Fraunhofer Institute, KL
  • "Fine Arts Center of Kershaw County", Camden, USA
  • "Mit allen Sinnen", Kulturinitiative Alte Papierfabrik, Ebertsheim
  • Symposium "WegmitKunst", KWG, Kaiserslautern

Ankäufe:

Arbeiten befinden sich im Besitz des Landes Rheinland-Pfalz sowie der Städte Frankenthal, Silkeborg (Dänemark), St. Quentin (Frankreich), Guayaquil und Cuenca (Ecuador).                                                 




Auf der Pirsch 13
67663 Kaiserslautern
Deutschland








zurück zu Vitae (Künstlerverzeichnis)